Grußwort Prof. emerit. Dr. med. Lamprecht

Prof. Dr. Friedhelm Lamprecht

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

ich möchte der AIM zu Ihrem jetzt seit 4 Jahren in Folge durchgeführten Weiterbildungsangebot in Psychosomatischer Grundversorgung ausdrücklich gratulieren.

Als ehemaliger, langjähriger Direktor der Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie der Medizinischen Hochschule Hannover empfinde ich die inhaltliche Ausrichtung als besonders gelungen: neben traditionellen Krankheitsbildern der Psychosomatik wie entzündlichen Darmerkrankungen oder Essstörungen gibt es einen besonderen Schwerpunkt bei funktionellen Beschwerden wie somatoformen Schmerzstörungen, körperlichen Beschwerden ohne somatischen Befund oder bei der dysfunktionalen Verarbeitung chronischer, körperlicher Erkrankungen.

Ebenso besteht die Möglichkeit, in einer individuellen Atmosphäre die Fähigkeit zu erlangen, auch mit außergewöhnlichen Arzt-Patienten-Situationen umzugehen.

Damit und mit einem hohen Anteil an Patientenvorstellungen und übender Gesprächsführung werden gerade den praktisch tätigen Fachärzten für Allgemeinmedizin ebenso wie den niedergelassenen oder werdenden Fachärzten für Gynäkologie aber auch Kolleginnen und Kollegen anderer Fachbereiche Kompetenzen an die Hand gegeben, um effektiver und wirkungsvoller, aber auch gelassener mit schwierigen Patienten umgehen zu können.

Ich kann das attraktive, eine moderne Psychosomatik repräsentierende Angebot der AIM nur empfehlen und diesem Angebot eine dieser Aktualität weiterhin verpflichtete Zukunft wünschen.

 

Friedhelm Lamprecht
Ehem. Direktor der Klinik und Poliklinik
für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie,
Medizinische Hochschule Hannover